Freitag, 26. März 2010

2 Facebook Gruppen

Die Website von yvio.com ist down, die Firma pleite. Die Updates verloren, oder vielleicht doch nicht? Ich möchte gerne Kontakt zu den Spielern halten bzw. über neue Entwicklungen informieren. Deshalb habe ich eine Gruppe zu Freibeuter der Karibik auf Facebook gegründet. Gerne kann dort auch über Yvio allgemein oder andere Yvio Spiele diskutiert werden:
Yvio: Freibeuter der Karibik



Übrigens habe ich gleich mal 3 Freibeuter im Toy'R'us gekauft. Damit war FdK ausverkauft. Wenn Yvio pleite geht und Freibeuter nicht mehr produziert wird, dann will ich es nicht für 50 Euro bei ebay kaufen müssen.
Man muss nämlich zugestehen: Die elektrischen Leiterbahnen im Spielbrett nützen sich irgendwann mal ab und dann ist ein Ersatzspiel gefragt. Jo, so ist das halt wenn Elektronik mit im Spiel ist.

Kommentare:

  1. Huch - in den Spielplänen sind doch nur RFID-"Antennen" - was soll daran (innerhalb eines Menschenlebens) kaputt gehen?

    Bei der Konsole ist das anders; elektronische Bauelemente gehen mit den Jahren (meist aber erst nach Jahrzehnten) kaputt - Kondensatoren trocknen aus, Teile brennen durch ganz normale Betriebstemperatur durch ...

    Wenn die Spielpläne wirklich so leiden, müsste ich mir wohl auch noch ein FdK besorgen (die optische Gestaltung grenzt zwar ans Amateurhafte, aber das Spiel ist einfach Klasse.
    An einer Monkey-Island-Konversion (nur zu Privatspaß) bin ich schon dran ... wenn ich wüsste, wie ich bei einem bestimmten Soundclip eine Zufallsauswahl hervorrufen könnte, könnte das sogar richtig gut werden.

    AntwortenLöschen
  2. Michel, mein Prototyp war im Dauereinsatz und das Spielbrett ging kaputt. Mein Ersatzspielbrett hielt auch nur ein paar Monate. Deshalb habe ich mir auch einen Vorrat angelegt. Mit den Yvies oder der Konsole hatte ich noch keine Probleme.

    Dein Eigenbau klingt interessant! Halte mich bitte darüber auf dem Laufenden. Einblick in die Programmierung habe ich nicht.

    AntwortenLöschen
  3. Ui - das klingt nicht wirklich gut ... könnte natürlich auch ein geschickter Marketing-Ploy sein, noch schnell die Verkaufszahlen hochzutreiben, höhö - nein, das glaube ich nicht wirklich :)

    Für die Monkey-Island-Konversion schaffe ich mir ja eh noch eins an, denke ich.
    Die ist übrigens erst mal nach hinten gestellt, denn SpongeBob ist zuerst dran (das Spiel ist für das, was es fordert und umsetzt, perfekt, wenn ich auch absolut miserabel darin bin (meine Frau ledert mich völlig ab) - aber: viele Leute lehnen SpongeBob per se ab (ich hab auch Jahre gebraucht, die (subversiven) Qualitäten der TV-Serie zu entdecken, auch wenn ich mich nicht als Fan bezeichnen würde - dafür ist vieles an der Serie einfach zu hysterisch und banal). Aber das Spiel ist als schnelles Merk- und Reaktionsspiel wirklich Klasse und im guten Sinne anstrengend (eine Partie - jedenfalls zu zweit - ist glücklicherweise oft nach 3 Minuten vorbei, weil einer 12 Punkte bzw. gar keine Punkte mehr hat).
    Vielleicht bekommt es bei den Hassern in einem uralten, nicht ganz ernst gemeinten Klassiker-Gewand eher eine Chance. Ich teste das mal grob vorab (relativ wenig Sprachsamples, das meiste geht glaube ich für Punktzahlen drauf).

    Warum sind die Yvio-Spiele (die Konsole ist sehr stiefmütterlich vertreten) eigentlich nicht auf Boardgamegeek gelistet? Gab es da Einwände seitens Public Solution? Sollte man eigentlich mal alles reinstellen - wo es doch die Freibeuter sogar mit englischem Ton gibt (und nicht mal schlecht). Ich glaube, ich kümmere mich mal darum (und dort könnte man ja dann auch Bilder seiner Konversionen reinstellen; ich melde mich).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Michel,

      ich weiß, es ist schon eine ganze Weile her, seit du hier aktiv warst, aber ich versuche es mal trotzdem:

      Weißt du, wie man die Yvio-Spiele modifizieren kann? Ich konnte die elf-Datei nicht dekomprimieren und komme somit nicht weiter.
      Antworte bitte an: rsaew.artem@web.de
      Vielen, vielen Dank!!!

      Löschen
  4. Spongebob möchte ich mir auch noch kaufen. Da habe ich gutes darüber gelesen.

    Das mit den Spielbrettern ist leider so, siehe auch das Supportforum bei Yvio. Ich denke, dass es durch das dauernde Falten passieren kann, dass die Leiter brechen.

    Das mit den neuen Sprachsamples klingt sehr vielversprechend! Ich hoffe du lässt mich wissen, wenn du jemand zum Testen brauchst...

    Was BGG angeht: Ich glaube, dass die Yvio-Jungs das ein wenig verschlafen haben. Vielleicht hätte es nicht viel gebracht,aber es ist ja kostenlos.

    FdK auf Englisch wurde nicht forciert. Wahrscheinlich haben sie da einen Vertriebspartner gesucht und dann hätten sie da auch mehr gemacht. Das zeigt auch, dass gerade der Aufbau eines Verlages sehr aufwendig ist. Ein etablierter Verlag hätte bei einem Kauf von Yvio diesbezüglich Vorteile.

    AntwortenLöschen