Mittwoch, 26. Mai 2010

MvZ: Versteigerung

Noch ein paar Worte zur Versteigerung: Da man neue Erweiterungen erst ab einem Gebot von 3 erhält und das ist bereits recht viel, gehen auch tatsächlich viele Erweiterungen um 3. Wer also Versteigerungsspiele nicht mag, wird MvZ hoffentlich/vielleicht trotzdem mögen können. Hier geht es eher um die Frage welche Erweiterungen ich kaufen will. Nur wenn ich das Gefühl bzw. die Angst habe, dass es noch andere Interessenten gibt, lohnt es sich mehr als 3 zu bezahlen. Für viele Erweiterungen wird beispielsweise gar nicht geboten.

Ausnahme sind die Zwergenclans am Anfang einer Partie. Die sind heiß begehrt, erhöhen sie doch das Einkommen bis Spielende. Somit gehen diese in unserer Runde um 4, teilweise sogar um 5. Fallen dann jedoch in den kommenden Runden schnell auf 3 runter. Umgekehrt verhält es sich bei Schreine. Die bringen Siegpunkte bei Spielende, ein Kauf am Anfang bedeutet totes Kapital. Allerdings gehen da die Gebote im Spielverlauf nach oben. Vieles hängt aber von der zufälligen Reihenfolge ab, in der die Erweiterungen ins Spiel kommen. Somit ist jede Partie komplett anders. Manchmal gibt es nur wenige Clans am Anfang und dementsprechend sind die Preise hoch, das Einkommen aller Spieler niedrig. Manchmal läuft es für alle Spieler sehr gut und viele erreichen schnell eine hohe Produktion.

Die Reihenfolge der Ertweiterungen ist zufällig, aber von Anfang an allen Spielern bekannt. Man sieht die Erweiterungen der nächsten 3 Runden und darf auch den Nachziehstapel einsehen.

Dienstag, 18. Mai 2010

MvZ: Aufwerten

Minen von Zavandor besitzt unter anderem das folgende neue Element: Die Erweiterungen, das können Zwergenclans, Altäre, Schreine etc. sein, müssen erst aufgewertet werden, damit sie ihre volle Wirkung entfalten!

Spiele, wo man Karten erhält, die einem helfen oder die Regeln ändern, gibt es viele. Bei MvZ muss man diese Karten aber erst aufwerten. Das Aufwerten benötigt Zeit, denn es ist nur 1 Aufwertung pro Karte und Runde möglich (Ausnahmen gibt es natürlich auch). Da freut man sich, wenn nach 3 Runden der Zwergenclan endlich fertig aufgewetet ist, diese jetzt voll in der Mine schufften und neue Edelsteine heranschaffen.

Auch ist man immer wieder vor dem Dilemma: Soll ich mir eine neue, tolle Erweiterung zulegen und damit mein langfristiges Potenzial erhöhen oder lieber meine bestehenden Erweiterungen aufwerten? Nur zu oft habe ich erlebt, wie sich Spieler verzettelt haben. Quasi zu viele unerledigte Bausellen.

Donnerstag, 13. Mai 2010

3.Phase: Versteigerung

Die 3.Phase kann recht flott abgehandelt werden. Zwar gibt es mehrere Versteigerungen, aber jeder Spieler legt sein Gebot einmalig für alle 4 Versteigerungen fest indem er die Edelsteine in seine Hand nimmt und alle Spieler gleichzeitig aufdecken. Wer die meisten Rubine geboten hat, gewinnt die Rubinversteigern. Analog Diamanten, Smaragd und Saphir. Je nach Höhe des Gebotes, erhält der Gewinner:
1-2 Edelsteine: 1 Siegpunkt
3-5 Edelsteine: 1 Siegpunkt oder die aufliegende Erweiterung
6*+ Rubine: 5 Siegpunkte oder Erweiterung + 4 Siegpunkte.
* Diese Grenze ist für andere Edelsteine höher.

Zusätzlich darf der Gewinner der Saphir Versteigerung mit dem König ziehen. Die Position des Königs legt die Ausbaukosten des Familineclans und anderer Erweiterungen fest.

Ach ja, natürlich muss nur der Gewinner sein Gebot abgeben, die Verlierer erhalten es am Ende der Runde(!) wieder zurück.

Mehr Details demnächst...