Mittwoch, 26. Mai 2010

MvZ: Versteigerung

Noch ein paar Worte zur Versteigerung: Da man neue Erweiterungen erst ab einem Gebot von 3 erhält und das ist bereits recht viel, gehen auch tatsächlich viele Erweiterungen um 3. Wer also Versteigerungsspiele nicht mag, wird MvZ hoffentlich/vielleicht trotzdem mögen können. Hier geht es eher um die Frage welche Erweiterungen ich kaufen will. Nur wenn ich das Gefühl bzw. die Angst habe, dass es noch andere Interessenten gibt, lohnt es sich mehr als 3 zu bezahlen. Für viele Erweiterungen wird beispielsweise gar nicht geboten.

Ausnahme sind die Zwergenclans am Anfang einer Partie. Die sind heiß begehrt, erhöhen sie doch das Einkommen bis Spielende. Somit gehen diese in unserer Runde um 4, teilweise sogar um 5. Fallen dann jedoch in den kommenden Runden schnell auf 3 runter. Umgekehrt verhält es sich bei Schreine. Die bringen Siegpunkte bei Spielende, ein Kauf am Anfang bedeutet totes Kapital. Allerdings gehen da die Gebote im Spielverlauf nach oben. Vieles hängt aber von der zufälligen Reihenfolge ab, in der die Erweiterungen ins Spiel kommen. Somit ist jede Partie komplett anders. Manchmal gibt es nur wenige Clans am Anfang und dementsprechend sind die Preise hoch, das Einkommen aller Spieler niedrig. Manchmal läuft es für alle Spieler sehr gut und viele erreichen schnell eine hohe Produktion.

Die Reihenfolge der Ertweiterungen ist zufällig, aber von Anfang an allen Spielern bekannt. Man sieht die Erweiterungen der nächsten 3 Runden und darf auch den Nachziehstapel einsehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen