Montag, 14. Juni 2010

MvZ: Phase 4 - Die Aufwertung

Zur Erinnerung: In Phase 1 (Einkommen) erhält man Einkommen in Form von Edelsteinen durch seine Zwergenclans. In Phase 2 (Tausch) kann man mit Mitspielern und der Bank Edelsteine tauschen um z.B. auf 3 Edelsteine zu kommen. Denn in Phase 3 (Versteigerung) setzt man die Edelsteine ein, um neue Erweiterungen zu bekommen. Die gibt es aber erst ab 3. Oder man macht ein sehr hohes Gebot und erhält neben der Erweiterung auch gleich 4 Siegpunkte.

In Phase 4 kann man seine Erweiterungen nun aufwerten. Jede Erweiterung hat unterschiedliche Kosten (sind auf der Karte angegeben). Meistens muss man Edelsteine abgeben, bei manchen aber auch Siegpunkte. Bei einigen Erweiterungen hängen die Aufwertungskosten von der Position des Königs ab. Der König wird übrigens jede Runde vom Gewinner der Saphirversteigeurng gezogen. Somit weiß man bei solchen Erweiterungen erst NACH der Versteigerung, wie hoch die Kosten ausfallen werden.

Das macht es spannend, da man oft vor einem Dilemma steht, z.B.: Ich brauche für die Aufwertung einer bestimmten Erweiterung 1 Saphir. Andererseits würde ich gerne die Saphirversteigerung gewinnen. Soll ich also um auf Nummer sicher zu gehen die Aufwertung auf nächste Runde verschieben und alle Saphire für die Versteigerung verwenden oder riskiere ich es und behalte 1 Spahir für die Aufwertung. Blöd nur, wenn man dann alle Spahire für die Versteigerung verwendet und trotzdem nicht gewinnt. Denn die Edelsteine der verlorenen Gebote sind bis Rundenende blockiert und können nicht zur Aufwertung verwendet werden.

Übrigens, jede Erweiterung kann in dieser Phase höchstens um 1 Stufe pro Runde ausgebaut werden. Eine Erweiterung über 3 Stufen dauert also normalerweise 3 Runden bis sie vollendet ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen