Donnerstag, 2. September 2010

Minen von Zavandor: Solovariante

Ich wurde nach einer Solovariante für MvZ gefragt. Nun, hier:
NEU: Wie im 2er Spiel stehen die ersten beiden Gegenstand/Personenreihen zur Verfügung stehen. Wenn eine Versteigerung gewonnen wird, ist alles um 1 teurer, d.h. den Siegpunkt gibt es erst ab 2, die Karte ab 4 usw. Nun sollten die Ergebnisse in etwa mit einer Mehrpersonenpartie vergleichbar sein.
Ein Ergebnis von 50+ SP wäre gut, 60+ sehr gut und 65+ grimmbornmässig!

P.S.: Nicht vergessen: Auch wenn es bei den Diamanten keine Karten zu ersteigern gibt, so gibt es noch immer die Siegpunkte.

ALTE VERSION:
Wie im 2er Spiel stehen die ersten beiden Gegenstand/Personenreihen zur Verfügung stehen.
Ein Ergebnis von 60+ SP wäre gut, 70+ sehr gut und 75+ grimmbornmässig (zur Info: Grimmborn ist der Name des aktuellen Königs).
Wenn jemand mal Ergebnisse hat, kann er es gerne hier posten...

Kommentare:

  1. Die Solovariante klappt gut!

    Beim ersten Versuch habe ich mit Clan Bocksbeutler (Clan hat nur Produktion und einen Packdrachen) 65 Punkte gemacht. Da haben ganz klar die kostenlosen Aufwertungen gefehlt!

    Also noch eine Runde, dieses Mal mit Clan Lavatrinker (Längste Aufbaureihe mit 18 Siegpunkten), und satte 83(!) Punkte abgeräumt!

    Es hat so ein bisschen was von Patience legen, muss ich sagen - vor Allem muss man höllisch aufpassen, dass man den König nicht mal eine Runde stehen lässt; zum Glück merkt man durch die Aufrüstkosten immer schnell, dass man weiterziehen muss...

    Lässt sich also sehr schön Solo spielen, auch wenn es natürlich als "normales" Spiel schöner ist... :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Tom,

    Super Ergebnis! Ich habe angesichts unserer Diskussion die Solovariante geändert, sodass man schwerer Karten erhält. Das sollte dem Mehrpersonenspiel näher kommen und nicht dazu führen, dass man schon sehr früh alle Felder auf seinem Tableau belegt hat.
    Dass der Lavatrinker der beste Clan im Solospiel ist, hätte ich mir nicht gedacht. Denke, dass man mit 7 freien Felder mehr Punkte machen kann.
    Man muss aber auch dazusagen, dass die Punkte stark von der Reihenfolge der Karten abhängen. Genau wie du schreibst: Wie bei Patience, manchmal kommen die Karten gut, manchmal schlecht. Beim Mehrpersonenspiel können so die Ergebnisse auch schwanken, aber der bessere Spieler wird sich trotzdem durchsetzen.

    AntwortenLöschen