Freitag, 5. Oktober 2018

Blackout: Hong Kong

Mein neues Spiel in Essen wurde angekündigt, Blackout Hong Kong. Wir sind mit einem Stromausfall konfrontiert und müssen das Chaos in der Stadt verhindern, Aufgaben erledigen, Bezirke sichern, Helfer und Spezialisten anheuern.

Es handelt sich um ein Spiel für 1-4 Vielspieler (ja, es gibt auch einen guten Solomodus, wer Lust darauf hat oder das Spiel für sich lernen will). Man kann 5 Kapitel spielen - nichts groß aufwendiges, aber das bietet Abwechslung. Ein Kapitel dauert etwas kürzer, der letzte Kapitel ist ein langes Spiel mit vielen Aufgaben.

Wem meine komplexen Spiele wie Great Western Trail oder Mombasa gefallen, dem wird auch Blackout zusagen. Es ist eine Nuance weniger Optimiererei, damit meine ich:

- Man muss auf die Würfel reagieren, deine blauen Helfer bringen in einer Runde Medikamente, in der nächsten Runde Benzin. Man kann das durch Transportscheinen ändern. 5x im Spiel gratis. Die Würfel gelten für alle, es gibt aber keinen schlechten oder guten Wurf.

- Das eigene Team ist sehr wichtig. Wir spielen 3 Karten pro Runde auf 3 Ablagestapel. Um einen Ablagestapel wieder aufnehmen zu dürfen, darf man höchstens 4 Handkarten haben, d.h. im Gegensatz zu z.B. Mombasa belasten schwache Helfer das Team. Deshalb gibt es auch das wichtige Element der Erkundung. Jede Runde können wir einen Trupp zusammenstellen, die wir dann auf Erkundung schicken. 1 Person dieses Trupps wird verletzt und wandert ins Krankenhaus. Jeder hat aber auch einen Arzt. Wenn man den spielt und Medikamente abgibt, kann man eine verletzte Person wieder auf die Hand nehmen.

Weitere Elemente sind: Wir breiten uns von einem Ort in Hong Kong beginnend aus und versuchen möglichst große Bezirke zu sichern (=vor Plünderern zu schützen). Wir haben 2 Notfallpläne, das sind große Aufgaben, die wir schaffen können. Die erlauben uns dan 4 Karten pro Runde zu spielen oder schon bei 6 Handkarten einen Ablagestapel aufzunehmen.
Eine Partie dauert ca. 2-3 Stunden.